Corporate Design für vergessenen Künstler

Der vielseitige und vergessene Künstler Franz Kaiser und seine Werke sollen mehr Platz in der Öffentlichkeit einnehmen. Zu diesem Thema hat sich im Winter 2017 ein Freundeskreis gegründet. Für die erste Ausstellung im Hamburger Gängeviertel „Kaiser ohne Thron“, wurde ein Erscheinungsbild gestaltet. Dazu gehören eine Text/Bildmarke, Plakate, Flyer, ein Ausstellungsheft und eine Internetseite. Parallel dazu ist die 30 Jahre alte Diplomarbeit von Thomas Lippick gestalterisch überarbeitet worden. 2020 ist die Internetseite komplett überarbeitet und ein Werkverzeichnis mit mehr als 1.500 Exponaten erstellt worden.

Franz Kaiser
„Aus Abfall und Müll fertigte er Möbel aus Baumstämmen und Altholz Skulpturen, dazu Kunst aus Billigmaterialien. 1929 präsentierte er auf seinem Boden eine Ausstellung Hausrat aus Unrat – Bemalter Dreck. Sie war unerwartet erfolgreich. Der Direktor des Museums für Kunst und Gewerbe in Hamburg, Max Sauerlandt zeigte Interesse an seinen Arbeiten. Als „entartete Kunst“ wurde es 1937 aus dem Museum entfernt und später zerstört die Hamburger Kunsthalle erwarb 1932 das Bild Die Afrikanerin. Damen der Gesellschaft lenkten ihre Schritte ins Gängeviertel zu dem interessanten Künstler.” Text Maike Bruhns

Foto   siehe Bildnachweis franz-kaiser.de
Film   Thomas Lippick
Gestaltung   gerling konzept
Programmierung   Sushi Productions
zur Internetseite  Franz Kaiser

Erscheinungsbild für die erste Ausstellung, Bild/Textmarke, Ausstellungsflyer, Ausstellungsplakat, Ausstellungsbroschüre, Interview Film mit Zeitzeugen, Broschüre Collagen, Gestaltung Diplomarbeit, Internetseite mit digitalem Werkverzeichnis

para-gerlingkonzept-header5
Full Service Grafik Leistung
Kreation Bildmarke und Internetauftritt
Markenaufbau und Shopgestaltung
Grafik Design für Bremer Traditionsunternehmen
Design Paket für Startup aus Hamburg
Kreative Unterstützung für hochkarätigen Bremer Chor
Startup aus der Wissenschaft
Website für Neurologische Praxis
Scroll to Top